Gamification: Wie Personalentwicklung mittels E-Learning zum Erfolg wird!

Betriebliche E-Learning-Projekte können aufgrund der rasanten technologischen Entwicklung heute relativ zügig und kostengünstig auf Schiene gebracht werden. Der erwartete Erfolg bleibt dennoch oft aus. So wird die obligatorische Sicherheitsunterweisung von den Mitarbeitenden oft nur gelangweilt durchgeklickt, ohne dass dabei ein nachhaltiger Lerneffekt entsteht. Das es auch anders geht, zeigen unter anderem der Softwaregigant SAP oder auch Adidas. Dort finden qualitativ hochwertige E-Learning-Angebote eine breite Zielgruppenakzeptanz. Was unterscheidet nun erfolgreiches E-Learning von Lernsequenzen, die unbeachtet auf zahlreichen Portalen ihr Dasein fristen?

Gamification

Während sich viele Unternehmen beim Aufbau eines betrieblichen Lernsystems auf die Auswahl eines passenden LMS beschränken, entwickeln erfolgreiche Unternehmen eine eigene E-Learning-Strategie, die sich klar auf den Aufbau des Contents und nicht auf das zu verwendende Tool fokussiert.

Gamification als Motivationstreiber

Dem E-Learning fehlt es, obwohl es den Vergleich mit klassischen Fortbildungsarrangements in Seminarhotels nicht scheuen braucht, oft noch an Akzeptanz. Gamification greift nun tief in die psychologische Trickkiste und nutzt den menschlichen Spieltrieb, um die Motivation und die Akzeptanz für E-Learning-Angebote zu steigern. Die Dienstnehmer von heute sind mit Computerspielen aufgewachsen und selbst nicht computeraffine Menschen nutzen Apps, um ihren Spieltrieb am Smartphone zu befriedigen.

Lernsequenzen, die sich am Gamification-Ansatz orientieren, sind daher wie Computerspiele aufgebaut und basieren auf Motivatoren: